Heiße Schokolade am Stiel

Ich habe da mal eine schöne Idee in einem Geschenkeshop gesehen und zuhause nach gebastelt. Die Heiße Schokolade am Stiel lässt sich auch mit Kindern gut nachmachen. Allerdings dauert das Abkühlen etwas länger und sie können ihr Ergebnis erst in der nächsten Gruppenstunde mit nach Hause nehmen.

Eines vorweg: Meine Eiswürfelform hat die Schokowürfel relativ fest gehalten. Eine Silikonform mit einzelnen Mulden anstatt der Trennwände ist vermutlich besser geeignet.

Außer der Silikonform braucht ihr noch Schkolade, Marshmellow-Stückchen und/oder Dekostreusel , lösliches Kakaopulver und einen „Stiel“. Bambus-Löffelchen bieten sich an, ihr könnt aber auch Schaschlik-Spieße oder ähnliches nehmen. Wenn es ein Geschenk sein soll und etwas teurer werden darf, könnt ihr auch einen (gravierten ? ) Metalllöffel oder einen Edelstahl- oder Glas-Trinkhalm nehmen.

Als erstes schmelzt ihr Schokolade im Wasserbad und streicht jeweils den Boden und die Wände jedes Würfels ein, damit es eine ein bis zwei Millimeter dicke Schicht um den Inhalt gibt. Da diese abkühlen müssen, bevor die Würfel gefüllt werden können, empfehle ich je nach Geduld der Gruppe: bereitet das schon im Vorfeld vor.

Ein Gefrierschrank beschleunigt das Abkühlen, allerdings können sich dann weiße Schlieren an den Außenseiten bilden. Das ist nicht schlimm, sieht aber nicht so toll aus.

Jetzt geht es an die Füllung. Die Schokolade schmilzt zwar in der heißen Milch, allerdings gibt das je nach Schokolade eher Flöckchen. Füllt daher jeweils einen Löffel lösliches Kakaopulver in die Würfel. Außerdem Marshmellowstückchen. Die schwimmen im Gegensatz zu vielen Zucker-Dekostreuseln in der Milch nach oben und man hat noch was fürs Auge.

Jetzt ist Zeit für die Stiele. Ich hab ein bisschen experimentiert. Sowohl die Löffel als auch die Spieße halten gut in den fertigen Würfeln. Außerdem hab ich noch welche ohne Stiel gemacht. Nicht so witzig, dafür nachhaltiger.

Einfach die Stiele in die Mitte der Formen stecken und evtl mit Marshmellows fixieren.

Die Formen werden mit flüssiger Schokolade aufgefüllt und dekoriert. Hier könnt ihr auch Zuckerstreusel nehmen. Die sieht man ja von außen.

Das ganze muss jetzt wirklich komplett durchkühlen. Lasst sie mindestens über Nacht stehen.

Das fertige Kunstwerk kommt in eine Tasse, heiße Milch drüber, mit dem „Stiel“ umrühren und fertig ist die heiße Schokolade.

Weitere Rezepte findet ihr HIER

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (1 Meinungen, im Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.