Jungschar at home – Level 4

Leider muss noch eine vierte Folge der „Jungschar at home“ -Reihe veröffentlicht werden.

Was bisher geschah:

  1. Jungschar @ home
  2. Jungschar @ home – Teil 2
  3. Jungschar @ home – Frischluft-Edition
  4. Jungschar @ home – Level 4
  5. Coronataugliche Programmpunkte mit Abstand für Präsenz-Jungschar

Wir schreiben mittlerweile das Jahr 2021 und die Welt befindet sich immer noch in einer Krise. Das Coronavirus tötet immer mehr Menschen und verbreitet sich rasend. Damit das deutsche Gesundheitssystem nicht zusammenbricht (in anderen Ländern ist das mit verheerenden Folgen passiert) wurden alle Schulen geschlossen und die Bundesregierung hat „Kontaktbeschränkungen“ ausgesprochen. Jungschar und ähnliche Gruppenstunden dürfen nicht stattfinden, weil es eine hohe Ansteckungsgefahr gibt.

Weiterlesen

Balla Balla Ping Pong

Dieser durchgeknallte Spieleabend rund um Tischtennisbälle kann gut mit den Tischtennisvariationen kombiniert werden.

Pong-pong

In dieser Disziplin treten alle nacheinander an. Im Raum sind 3 Leinen etwa 20 bis 30 cm unterhalb der Decke gespannt. Ziel ist es, einen Tischtennisball auf dem Schläger springen zu lassen und möglichst schnell über alle 3 Leinen zu bekommen. Sobald der Ball auf den Boden fällt muss der Parcours von vorne begonnen werden. Die Zeit wird dabei gestoppt.

Weiterlesen

Magnekado

Für dieses Spiel braucht ihr viele Magnete. Das sollten möglichst lauter identische sein. Bei Verschiedenen wird es schwerer die Kraft der einzelnen Spielsteine einzuschätzen.

Ich habe für 10 Euro einen 50er Pack Kühlschrankmagnete ohne Kunststoffdeckel gekauft. Also nur die Ferrit-Kerne. Ihr könnt auch die stärkeren Neodym-Magnete nehmen, dann braucht ihr aber mehr Platz.

Weiterlesen

„Viergewinnt“ selber bauen

Ein Gastbeitrag von Uli

Ulrike hat auf der AJC-Jungscharfreizeit mit den Teilnehmern „Viergewinnt“ Spiele aus Holz gebaut. In diesem Fall sind die Spielsteine gekaufte Kunststoffchips, grundsätzlich könnt ihr aber auch Holzscheiben in zwei Farben verwenden.

In der Bauanleitung gebe ich keine Maße an. Grundsätzlich hängt aber alles von den Steinen ab. Die von Uli hatten einen Durchmesser von 30mm und waren 2mm stark. Nur mal als Orientierung.

Weiterlesen

Crossboccia

Crossboccia ist die Geländeversion des normalen Boccia. Es unterscheidet sich in erster Linie dadurch, dass man keine ebene Fläche braucht und anstelle von Kugeln mit kleinen Säckchen wirft. Ihr könnt selbstgenähte, mit Sand gefüllte Kissen verwenden oder gekaufte „Hackysacks“ bzw. Jonglierbälle oder ein komplettes Crossboccia Set. Außer den Säckchen benötigt ihr noch einen kleineren Sack der Marker (oder „Schweinchen“) genannt wird.

Weiterlesen