Schmuggler

Schmuggler ist ein Geländespiel bei dem die Polizei versucht, den Schmugglern ihre Ware abzunehmen.

Die Schmuggelware besteht aus Schokoriegeln oder anderen Süßigkeiten.

Die Teilnehmer werden in zwei möglichst gleich starke Gruppen (Schmuggler und Polizisten) eingeteilt. Im Zweifelsfall sollten die Schmuggler etwas stärker sein. So kommen mehr Süßigkeiten in Umlauf.
Ideal sind mindestens 3 Mitarbeiter. Ein Händler mit einem Stoffbeutel voller Süßigkeiten, ein Kunde mit einem Stapel Bestellungen und ein Polizeichef mit einem Stapel Quittungen. Bei größeren Gruppen können diese Rollen auch mehrfach besetzt werden.

Das Spielgebiet sollte relativ schwer zu überschauen sein, damit sich die Schmuggler ungesehen bewegen können. Die Polizisten können den Schmugglern dort auch besser auflauern. Es bietet sich ein Waldstück an oder ein ganzes Dorf bzw. ein Stadtteil. Aber nur wenn ihr verantworten könnt, dass die Teilnehmer dort alleine unterwegs sind.

Die Jungscharwerkstatt übernimmt keine Verantwortung.

Weiterlesen

Geländepoker

Geländepoker ist – wie der Name vermuten lässt – eine Version von Poker, die im Gelände gespielt wird. Karten werden im Wald verteilt, Teilnehmer suchen sie und müssen damit möglichst gute Poker“hände“ sammeln. Am Ende werden die Ergebnisse gegeneinander ausgespielt und dabei mindestens ein Grundeinsatz gesetzt.

Pokerhände

Die Kombinationen (Hände) sehen folgendermaßen aus (aufsteigend):

Weiterlesen

Geländespiel Autogrammjäger

von Janis, Marcus, Maxi, Fabian für die AJC-Jungscharfreizeit 2018

Thema war „Hollywood“ und da bot es sich an, einige Filmstars in den Wald zu schicken, damit sich die Teilnehmer Autogramme holen konnten.

Autogrammjäger ist ein relativ einfaches Spiel im Wald. Etwa 10 Mitarbeiter werden mit Autogrammkarten ausgestattet. Ob darauf die eigenen Gesichter zu sehen sind, oder die von Promis ist euch überlassen. Witzig ist auch eine Mischung. Lauter Prominente und ein Mitarbeiter. Die Verkleidung als entsprechender Promi ist nicht nötig, aber es macht den Teilnehmern mehr Spass. Jeder dieser Mitarbeiter bekommt etwa 20 gleiche Autogrammkarten und versteckt sich im Wald.

Weiterlesen

Stratego – ein Geländespiel

Stratego ist eigentlich ein strategisches Brettspiel, bei dem die Mitspieler nicht wissen, welche gegnerische Figur an welcher Stelle steht. Die Umsetzung als Geländespiel habe ich schon als Teilnehmer Mitte der achtziger Jahre gespielt. Es gibt inzwischen unzählige Varianten. Es ist eher für größere Gruppen ab etwa 30 Personen gedacht.

Weiterlesen

Jungschar sucht nach Mr. X

Jungschar sucht nach Mr X. ist eine Variante der Schnitzeljagd mit modernen Hilfsmitteln an Stelle von Pfeilen. Wie der Name vermuten lässt, wurde es durch das Brettspiel „Scotland Yard jagt Mr X.“ inspiriert. Wie im Brettspiel jagen die Teilnehmer Mr. X, der in regelmäßigen Abständen Fotos mit seinem überwachten Handy macht und so indirekt seinen aktuellen Standort bekannt gibt.

Weiterlesen

Das Pfannkuchen-Spiel

Das Pfannkuchen-Spiel ist ein Dorf- oder Geländespiel mit etwas höherem Materialaufwand. Dieses Spiel kann sowohl als Dorfspiel als auch im Wald gespielt werden. Es werden zwei mit Mitarbeitern besetzte Stationen aufgebaut. Station A ist die Ausgabestation, Station B die Backstation.
Die Grundidee ist das klassische „Schmuggeln“. In diesem Fall geht es um Zutaten für Pfannkuchen also Eier, Milch, Mehl, Zucker und Butter bzw Margarine. Weiterlesen

Geocaching – Grundlagen und Einsatz in der Jungschar

Geocaching (Englisch Tschiokäsching, deutsch Geokäsching ausgesprochen) ist ein weltweites Spiel, bei dem versteckte „Schätze“ (Geocaches oder kurz Caches) mit Hilfe von Koordinaten und einem GPS-Empfänger bzw. Smartphone mit GPS gesucht werden. Also die richtige Mischung aus HiTech und draußen sein für die Jungschar.

Videobeschreibung von Geocaching.com: https://youtu.be/HwYTXRptKhI

Das Ziel einer anstrengenden Suche. Ein Goldschatz.

Weiterlesen

Sack Reis in China

Geländespiel „Gladys Aylward“

Auf der Jungscharfreizeit 2015 war das biblische Thema Gladys Aylward. Das war eine britische Missionarin in China. Also sollte das Geländespiel chinesisch angehaucht sein.

Die Geschichte des 8. Tages kurz zusammengefasst:
Es bricht Krieg mit Japan aus. Mr. Low bringt Weisenkinder in Sicherheit. Gladys findet in der Bibel die Anweisung : Fliehet

Der Gedanke für das Spiel war, dass die Kinder sich in 10 „Dörfern“ Geld verdienen, damit zum Markt gehen und Reiskörner kaufen, die sie mit Essstäbchen in ihr Dorf transportieren. Das Dorf mit den meisten Reiskörnern ist Sieger.

Weiterlesen