Power sucht Frau

Starke Frauen gab es schon immer und wird es immer geben. Allerdings wurden und werden sie nicht so gehypt wie starke Männer. Deshalb habe ich auch diesen Spieleabend entwickelt, der einige starke Frauen vorstellen soll.

Erzählt vor den Spielen kurz die Geschichte der Powerfrau und macht klar, dass die Spiele nur symbolisch für die Taten der Frauen sind. In den kurzen Zusammenfassungen habe ich jeweils zu den jeweiligen Artikeln auf Wikipedia verlinkt. Dort könnt ihr euch weitere Infos über die Powerfrauen suchen.

Da ich meine Spielebeschreibungen der Verständlichkeit halber üblicherweise in der männlichen (bzw grammatikalisch „geschlechtsneutralen“) Form schreibe, möchte ich heute die Gelegenheit beim Schopf packen und komplett weibliche Begriffe benutzen. Wie auch sonst gilt: Es dürfen sich Frauen, Männer, Mädchen, Jungen und alle dazwischen mit „Leserin“ oder „Mitarbeiterin“ oder „Teilnehmerin“ angesprochen fühlen.

Reise nach Montgomery

Rosa Parks war eine afroamerikanische Bürgerrechtlerin. 1955 gab es in den Vereinigten Staaten noch die Rassentrennung. Ein Teil der Sitzplätze in Bussen war für Menschen mit weißer Hautfarbe reserviert. Rosa weigerte sich einen „whites only“ Platz für einen weißen Mann zu verlassen. Das war einer der Mit-Auslöser für Aufstände, die die Rassentrennung in Amerika beendeten.

Es werden Stühle mit Sitzfläche nach außen im Kreis aufgestellt. Ein Stuhl weniger als es Mitspielerinnen gibt. Die Spielleiterin spielt Musik ab und die Teilnehmerinnen gehen hinter einander um die Stühle. Sobald die Spielleiterin die Musik beendet, setzen sich alle möglichst schnell auf einen Stuhl. Die Mitspielerin, die keinen Sitzplatz bekommt, scheidet aus. Für die nächste Runde wird ein weiterer Stuhl entfernt. Musik an, Teilnehmerinnen laufen im Kreis, Musik aus, setzen. Die nächste Mitspielerin scheidet aus.

Am Ende streiten sich zwei Teilnehmerinnen um den letzten Stuhl. Diejenige die sich auf den Stuhl setzt, hat gewonnen.

Die Radioaktive Nuss

Marie Curie war Physikerin und Chemikerin. Sie war maßgeblich an der Erforschung der radioaktiven Strahlung beteiligt und erhielt 2 mal den Nobelpreis. 1903 für Physik und 1911 für Chemie. Marie Curie ist die einzige Frau von vier Personen, denen bisher mehrfach ein Nobelpreis verliehen wurd. Und eine von zwei Personen, die Nobelpreise auf zwei unterschiedlichen Fachgebieten erhielten.

Ob ihr Nüsse oder Gummibärchen oder was auch immer benutzt, ist euch überlassen.
Auf ein Tablett werden 10 Nüsse gelegt. Eine Mitspielerin verlässt den Raum oder schließt zumindest die Augen, während die Anderen sich auf eine „radioaktive“ Nuss einigen. Nachdem sie wieder im Raum ist, darf sie so viele Nüsse nehmen und essen, biss sie die radioaktive erwischt. Wer schafft die meisten Nüsse?

Marathonlauf

Kathrine Switzer ist die erste Frau, die einen Marathonlauf absolvierte. Das besondere war, dass Frauen damals nur an Wettkämpfen bis 800m teilnehmen durften und die 42 Kilometer eines Marathons deutlich über dieser Strecke liegen. Am 19. April 1967 war sie als K. V. Switzer mit zwei befreundeten Männern zum Marathon angemeldet. Nach einigen Kilometern fiel dem Renndirektor auf, dass eine Frau eine offizielle Startnummer trug. Er versuchte ihr die Nummer abzureißen. Ihre Freunde auf der Strecke halfen ihr aber und sie kommte das Rennen fortsetzen.
In den folgenden Jahren wurde sie fünfte und dritte bevor 1972 zum ersten mal Frauen zum Boston Maraton zugelassen wurden.

Bei diesem Thema bietet sich ein Wettlauf als Spiel an. Ein richtiger Marathon ist mit Jugendlichen natürlich nicht machbar. Aber ein Wettlauf mit Hindernissen oder mit Gummistiefeln oder ähnliches ist auf jeden Fall machbar.

Heimliche Botschaften

Sophie Scholl war Mitglied der Weißen Rose. Das war eine Widerstandsbewegung gegen die Herrschaft der Nationalsozialisten. Sie veteilte Flugblätter, die andere Menschen aufrütteln sollte per Post, legte sie in Telefonzellen und verteilte sie heimlich an der Universität in München. Immer mit dem Wissen, dass sie hingerichtet werden würde, falls man sie dabei erwischt. Am 18. Februar 1943 passierte genau das und vier Tage später wurde sie enthauptet.

Bei der stillen Post werden auch geheime Nachrichten weitergegeben. Die Spielleiterin flüstert der ersten Mitspielerin so leise, dass niemand anderes ihn hört, einen Satz ins Ohr. . Diese flüstert den Satz der nächsten Mitspielerin ins Ohr und so weiter. Dabei schleichen sich immer wieder Fehler ein und am Ende kommt ein ganz anderer Satz heraus.
Alternativ könnt ihr auch „stilles Fax“ spielen

Bücher stemmen

Astrid Lindgren und ihre Figuren kennen alle. Sie wurde früh alleinerziehende Mutter und kämpfte sich durch einige Wiedrigkeiten. Unter ihren Figuren sind auch starke Mädchen wie Ronja Räubertochter und natürlich Pippi Langstrumpf. Viele Mädchen nahmen und nehmen sie als Vorbilder um frei und unabhängig zu werden.

Pro Mitspielerin wird ein Stapel Bücher benötigt. Wichtig ist, dass alle Stapel gleich schwer sind. Je nach Alter etwa 500 bis 1500 Gramm. Die Mitspielerinnen strecken ihre Hand nach vorne, die Handfläche zeigt dabei nach oben. Alle bekommen gleichzeitig ihren Stapel auf die Hand gelegt. Wer es am längsten aushält, hat gewonnen.
Alternativ könnt ihr auch immer zwei Teilnehmerinnen im KO System gegen einander antreten lassen oder nacheinander die Zeit stoppen.

Flugwettbewerb

Amelia Earhart war eine Flugpionierin. 1920 durfte sie zum ersten mal in einem Flugzeug mit fliegen. Sie arbeitete hart um eine Fluglizenz zu bekommen. Damals war fliegen noch so besonders, dass sie als erste Passagierin die einen Nonstop Flug über den Atlantik berühmt wurde. Später gewann sie Wettflüge und stellte verschiedene Flugrekorde auf. Unter anderem überquerte sie zwei mal den Atlantik allein.

Papierfliegerwettbewerbe machen nicht nur Spass. Dabei lernt man auch noch etwas über Aerodynamik.
Die Teilnehmerinnen bekommen Papier, falten Flugzeuge und lassen sie in verschiedenen Disziplinen gegeneinander fliegen.

Hier findet ihr weitere Spieleabende zu unterschiedlichen Themen.

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (4 Meinungen, im Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.