Schmuggler

Schmuggler ist ein Geländespiel bei dem die Polizei versucht, den Schmugglern ihre Ware abzunehmen.

Die Schmuggelware besteht aus Schokoriegeln oder anderen Süßigkeiten.

Die Teilnehmer werden in zwei möglichst gleich starke Gruppen (Schmuggler und Polizisten) eingeteilt. Im Zweifelsfall sollten die Schmuggler etwas stärker sein. So kommen mehr Süßigkeiten in Umlauf.
Ideal sind mindestens 3 Mitarbeiter. Ein Händler mit einem Stoffbeutel voller Süßigkeiten, ein Kunde mit einem Stapel Bestellungen und ein Polizeichef mit einem Stapel Quittungen. Bei größeren Gruppen können diese Rollen auch mehrfach besetzt werden.

Das Spielgebiet sollte relativ schwer zu überschauen sein, damit sich die Schmuggler ungesehen bewegen können. Die Polizisten können den Schmugglern dort auch besser auflauern. Es bietet sich ein Waldstück an oder ein ganzes Dorf bzw. ein Stadtteil. Aber nur wenn ihr verantworten könnt, dass die Teilnehmer dort alleine unterwegs sind.

Die Jungscharwerkstatt übernimmt keine Verantwortung.

Das Spielgebiet wird in drei Zonen eingeteilt. Eine kleine Einkaufszone – hier hält sich der Händler auf – am einen Ende und eine kleine Lieferzone – mit dem Kunden – am Anderen. Sie sind dazu da, dass Polizisten sich nicht direkt beim Händler oder Kunden aufhalten. In diesem Gebiet dürfen sich keine Polizisten aufhalten.
Dazwischen befindet sich die eigentliche Spielzone – mit dem Polizeichef – die auch die größte Fläche vom Spielgebiet einnimmt.

Die verschiedenen Teams haben verschiedene Aufgaben:

Die Schmuggler sollen möglichst viel Schmuggelgut vom Händler zum Kunden liefern ohne von der Polizei geschnappt zu werden. Sie holen vom Kunden eine Bestellung und holen beim Händler dafür einen Schokoriegel.
Diesen bringen sie zum Kunden. Dort bekommen sie eine neue Bestellung und holen den nächsten Riegel…
Sollte einer mit einem Schokoriegel von einem Polizisten erwischt werden, muss er diesen abgeben und bekommt dafür eine Quittung. Mit dieser kann er sich beim Kunden eine neue Bestellung abholen.

Die Polizisten müssen den Schmuggel unterbinden. Jeder bekommt vom Polizeichef eine Quittung und zieht los um einen Schmuggler zu fangen. Sobald sie einen haben, muss dieser seinen Schokoriegel abgeben (oder die Bestellung vorzeigen) und bekommt dafür eine Quittung.
Den Schokoriegel bringt er zum Polizeichef, der ihn verwahrt. Der Polizist bekommt eine neue Quittung.

  • Jeder Mitspieler hat immer nur einen Gegenstand: Schokoriegel, Bestellung oder Quittung. Niemand hat zwei, niemand keinen Gegenstand.
  • Bestellungen können nicht abgenommen werden. Würde auch keinen Sinn machen.
  • Wenn Schmuggler in Gruppen unterwegs sind kann ein Polizist nur einen Schokoriegel abnehmen. Zwei Polizisten zwei Riegel u.s.w.
  • Als gefangen zählt, wer vom Polizisten berührt wurde.

Etwa 5 Minuten (je nach Größe des Spielfeldes) bevor das Spiel endet, gibt der Händler keine Süßigkeiten mehr aus. Was bis zum offiziellen Ende nicht beim Kunden oder Polizeichef ist, wird nicht gewertet.
Im Anschluss treffen sich alle an einem vereinbarten Ort. Dort wird ausgezählt, wie viele Schokoriegel die Schmuggler erfolgreich geschmuggelt, und wie viele die Polizisten beschlagnahmt und zum Polizeichef gebracht haben. Wer mehr Riegel hat ist Sieger.

Die geschmuggelte bzw. die beschlagnahmte Ware wird in den jeweiligen Teams gerecht aufgeteilt.

Bestellungen und Quittungen als PDF

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.