Bannemann (Ballermann)

Bannemann ist ein Klassiker der Jungscharspiele und unter vielen Namen bekannt. Z.B.: Drei Stöcke, Ballermann, Verstecken mit Freischlagen, Pyramide, Dreibein…

Ein Teilnehmer ist der Wächter. Er stellt einen kleinen Holzklotz* aufrecht an einem gut einschaubaren Platz auf. Die restlichen Teilnehmer verstecken sich

. Nun muss der Wächter versuchen, die Mitspieler zu fangen und zwar folgendermaßen:
Sieht er einen Mitspieler, rennt er zum Klotz und ruft dessen Namen (oder auch „Eins, zwei, drei, vier, Namen“). Der Gefangene muss sich dann neben den Klotz setzen. Die noch freien Mitspieler versuchen ihrerseits, den Klotz umzuwerfen, bevor sie gefangen werden. Gelingt dies, sind alle bisher Gefangenen wieder frei und der Wächter muss den Klotz wieder aufstellen und weiter suchen.
Der erste der danach abgeschlagen wird wird der nächste Wächter. Es sei denn, ein nachfolgender Spieler schlägt wieder frei. Wenn der letzte Gesuchte frei schlägt, muss der Wächter noch mal suchen.

*in anderen Versionen nimmt man einen Eimer oder stellt drei Stöcke als Dreibein oder Pyramide auf.

 

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.