Bannemann (Ballermann)

Bannemann ist ein Klassiker der Jungscharspiele und unter vielen Namen bekannt. Z.B.: Drei Stöcke, Ballermann, Verstecken mit Freischlagen, Pyramide, Dreibein…

Ein Teilnehmer ist der Wächter. Er stellt einen kleinen Holzklotz* aufrecht an einem gut einschaubaren Platz auf. Die restlichen Teilnehmer verstecken sich

Weiterlesen

Schnitzeljagd

 

Der Klassiker unter den Geländespielen.

Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine bekommt einen Sack mit Hobelspänen oder ein paar Brocken Straßenkreide und haut ab. Immer in Sichtweite zur letzten Markierung wird ein neuer Pfeil (bzw. Hobelspanhaufen) gemacht. Nach einer bestimmten Zeit werden die restlichen Kreidebrocken (der Sack) als Markierung abgelegt und die Teilnehmer verstecken sich in einem vorher definierten Umkreis.
Die zweite Gruppe lässt der ersten einen gewissen Vorsprung und nimmt dann die Verfolgung auf. Pfeil  für Pfeil folgen sie den Flüchtenden. Wenn sie die Endmarkierung erreicht haben, suchen sie nach den Anderen. Haben sie bis zur vereinbarten Zeit alle Gegner gefunden sind sie Sieger. Wenn nicht, haben sie verloren. Weiterlesen

Stadt – Land – Fluss (standard oder extrem)

Stadt – Land – Fluss ist ein Klassiker und schnell vorbereitet.

Im Prinzip braucht man pro Person ein Blatt Papier, auf das man mehrere Spalten in verschiedenen Kategorien aufmalt. Üblicherweise steht über der ersten Spalte „Stadt“ über der 2. „Land“ und über der 3. „Fluss“ über weitere Spalten kann man weitere Kategorien schreiben. Über die letzte Spalte schreibt man „Punkte“ Für die Tabellen gibt es in den Weiten des Internets Druckvorlagen wie Sand am Meer. Braucht man wie gesagt aber nicht. Weiterlesen