Der Boden ist Lava

Vier Worte und das Spiel ist erklärt. Der Boden besteht aus Lava und wer ihn berührt hat verloren. Das Spielprinzip ist eigentlich so einfach wie alt. Im Jahr 2020 hat Netflix das Kinderspiel auf ein ganz neues Level gehoben. Ein ganzer Raum mit flüssiger, brodelnder „LAVA“ und einige Gegenstände die darin schwimmen und dem Team behilflich sind, zum Ausgang zu kommen.

Man muss aber gar nicht so einen Aufwand treiben, um diesen Actionspiel in der Jugendgruppe zu spielen.

Wie bei vielen traditionellen Spielen gibt es viele verschiedene Regelversionen. Ich stelle hier einige Versionen vor.

Die Urversion

Die Urversion ist vermutlich diese:
Jemand ruft plötzlich ohne Vorwarnung: „Der Boden ist Lava“ und zählt von 5 runter. Wer bei 0 nicht auf irgendeinen Gegenstand geklettert ist und noch den Boden berührt, hat verloren. Ein schnelles Spiel zwischendurch. Wenn eure Gruppe die Regel kennt, könnt ihr jederzeit ein schnelles Auflockerungsspiel machen. Ob drinnen oder in Freien. Kein Aufwand, keine Vorbereitung. Ein Kommando und es geht los.

Last one standing

Eine andere bekannte Variante ist „last one standing“. Deutlich mehr Action aber auch mehr Konfliktpotential. Macht euch vorher Gedanken ob diese Variante für eure Gruppe geeignet ist. Die Ausgangsposition ist genau so, wie in der Urversion. Ein Kommando, ein Countdown und niemand darf den Fußboden berühren. Allerdings geht das Spiel jetzt erst los. Ziel ist es, alle anderen Mitspieler in die Lava zu werfen um am Ende als Sieger da zu stehen.

Achtet darauf, dass das Spiel nicht zu gewalttätig wird. Die Teilis sollten ähnlich stark sein.

Parcours

Die „Königsklasse“ ist der Parcours. Verschiedene Hilfsmittel ermöglichen es, den Raum zu durchqueren. In der einfachsten Version schneidet ihr flache „Steine“ aus Pappe aus. Oder ihr nehmt ein paar alte Kissen und verteilt sie im Raum.

Je nach Können der Teilnehmer könnt ihr auch Sessel oder andere Möbel einsetzen. Bedenkt, dass bei höheren und harten Gegenständen die Verletzungsgefahr steigt. Vor allem wenn sie dabei springen müssen. In der Netflixserie sind alle Gegenstände gepolstert.

IHR TRAGT DIE VERANTWORTUNG FÜR EURE TEILIS !

Ob als Einzelkämpfer oder im Koop-Mode zusammenarbeitend ist euch überlassen. Seid kreativ!

Outdoor

Ein ganz besonderer Reiz ist es, der Boden ist Lava im Freien zu spielen. Hängt ein Seil an einen Baum, stellt ein paar leere Gertänkekisten auf, spannt Seile zwischen zwei Bäume…

Wenn ihr ein geeignetes Gewässer in der Nähe habt, könnt ihr im Sommer anstelle von Lava auch Wasser überqueren. Wortwörtlich. Denkt an Badetücher für die, die es nicht schaffen.

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (4 Meinungen, im Schnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ein Gedanke zu „Der Boden ist Lava

  1. Vom hören her kannte ich das Spiel. Aber echt gespielt haben wir es erst jetzt
    Jugendliche von ca 13 bis 18 Jahre alt. Männlich und weiblich.
    Zuerst ein paar Wochen immer wieder einfach das Commando während der normalen Gruppenstunde und am Dienstag dann Last one standing und ein kleiner Parcours mit Sesseln, Stühlen und einem Tisch.
    Die Hindernisse standen dicht genug zusammen damit man nicht springen müsste. Erst ganz am Ende hatten wir einen Sprung von einem Sessel durch die rettende Tür.
    Danke für die wunderschöne Idee. Und alle anderen.
    Die Blackstories hier gefallen mir auch ganz gut. Weil nicht ständig jemand sich umbringt weil irgendetwas nicht so läuft wie er sich das vorstellt.
    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.