Korkenboote

Korkenboote sind eine einfache Bastelei, die je nach Bastelbegabung vom einfachen Floß nis hin zum größeren Segel- oder Dampfschiff variieren kann.

Und gerade diese Bandbreite macht sie für eine große Altersspanne interessant.

Die Korken für ein einzelnes Boot können sich erwachsene Mitarbeitende in einem gewissen Zeitraum selber „ertrinken“. Für eine Bastelaktion in der Jungendgruppe ist es aber eher empfehlenswert in einer Gaststätte nachzufragen, ob sie eine Zeit lang die Korken für euch sammeln könnten. Oder ihr kauft Neuware im Bastelbedarf.

Außer den Korken benötigt ihr unbedingt wasserfesten Klebstoff. Wenn eure Teilis damit umgehen können bietet sich eine (bzw mehrere) Heißklebepistole an. Aber wie der Name schon sagt, ist der Kleber heiß und hinterlässt bei unsachgemäßem Umgang schmerzhafte Verbrennungen.

Sinnvoll, aber nicht unbedingt nötig, sind Schaschlikspieße als Mast und Takelage , Schnüre, Stoffreste für Segel, Farben und ähnliches Dekomaterial.

Wenn die Boote fertig sind, kann gegebenenfalls ein Wettrennen in einem Bach stattfinden.

Richtig cool wird es, wenn die Korkboote noch mit oszillierendem Wasserimpulsantrieb aufgerüstet werden. Keine Angst, das klingt komplizierter als es ist

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.