Wikingerschach (Kubb)

Wikingerschach hat, auch wenn der Name das vermuten lässt, nicht viel mit dem gleichnamigen Brettspiel zu tun. Mal davon abgesehen, dass es mehrere Bauern gibt, die einen König verteidigen.

Ihr könnt Euch das Spiel kaufen oder mit diesem Plan selber basteln.

 

Im Endeffekt sägt ihr aus einem 40mm Rundholz 4 Feldmarkierungen, die angespitzt werden und 6 Wurfhölzer. Aus einem 70 x 70mm Vierkantholz werden die 10 Bauern (Kubbs) gefertigt und aus 90 x 90mm Vierkantholz der König, welcher schön verziert werden kann.

Spiel bereit? Dann kommen jetzt die Regeln. Wie immer bei solchen Spielen variieren sie ein bisschen, ich hab sie jungscharfreundlich gehalten.

Jedes Team wirft ein Wurfholz von der Grundlinie aus so dicht wie möglich an den König. Wer näher dran ist, beginnt.

Auf einer möglichst ebenen Rasenfläche wird das Spielfeld markiert. Die Größe kann dabei variieren, 4 auf 6 Meter sind mit Kindern ideal. Unten gibt es noch einen Link, wenn ihr nach Turnierregeln spielen wollt. Gespielt wird in 2 Teams, die idealerweise aus 1 bis 6 Personen bestehen. Die 4m Seite ist die Grundlinie der jeweiligen Mannschaft. Auf diese werden je 5 Bauern gestellt. Der König steht genau in der Mitte des Feldes.

Grundaufstellung

Team A bekommt die 6 Wurfhölzer und versucht von ihrer Grundlinie aus die Bauern auf der gegenüberliegenden Seite zu treffen.

Die Wurftechnik ist dabei wichtig:

  • Das Wurfholz darf nur an einem Ende gehalten werden.
  • Es darf nur in Längsrichtung geworfen werden und nicht rotieren
  • Es muss (wie z.b.: beim Kegeln) mit Schwung von unten geworfen werden

Nachdem alle 6 Wurfhölzer geworfen wurden, sammelt Team B die umgeworfenen Bauern an der Grundlinie ein und wirft sie in das Feld von Team A. Dieses stellt sie dann dort auf, wo sie gelandet sind.

Anschließend darf Team B die 6 Wurfhölzer werfen. Dabei müssen zuerst die Bauern im Feld abgeworfen werden und dann erst die auf der Grundlinie. Werden nicht alle Bauern im Feld abgeworfen, darf Team A in der nächsten Runde vom Bauern, der sich am nächsten zum König befindet eine gedachte Abwurflinie nutzen.

Wenn die Bauern im Feld fallen, kann man sie entweder aus dem Spiel nehmen oder wie die Bauern von der Grundlinie im gegnerischen Feld platzieren. In der Jungschar ist es besser, sie aus dem Spiel zu nehmen. Sonst kann sich eine Runde ziemlich lang hin ziehen.

Wenn alle Bauern auf einer Seite (sowohl die im Feld als auch die auf der Grundlinie) abgeworfen wurden, darf der König angegriffen werden. Fällt dieser, hat das entsprechende Team gewonnen. Sollte der König schon vorher abgeworfen werden, hat das abwerfende Team verloren.

 

Link zur offiziellen deutsche Kubb-Homepage dort findet ihr die offiziellen Regeln und Feldmaße

Link zu einer ausführlichen Anleitung

 

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (2 Meinungen, im Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Ein Gedanke zu „Wikingerschach (Kubb)

  1. Pingback: Splashyball – Die Jungscharwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.