Wortspiele

Die Teilnehmer müssen mit verbundenen Augen erkennen, welcher Buchstabe ihnen auf der Zunge liegt. Mit Keksbuchstaben ist das relativ einfach, mit ungekochten Buchstabennudeln etwas schwerer.

siehe hier

Aus 5 Esslöffeln Buchstabennudeln (trocken) muss jede Gruppe möglichst viele „H“ raus suchen. Welche Gruppe findet die Meisten?

Siehe hier

Benötigt werden dazu Papier (Flipchart oder Tafel) und Stift. Der Mitarbeiter überlegt sich nun ein Wort, von dem er jedoch lediglich den Anfangs- und Endbuchstaben aufschreibt. Alle anderen Buchstaben des Wortes werden durch Striche markiert. Die Teilnehmer rufen dann einzelne Buchstaben des Alphabets. Kommt der Buchstabe im gesuchten Wort vor, schreibt der Mitarbeiter ihn auf den entsprechenden Strich. Gegebenenfalls natürlich mehrfach. So ergibt sich nach und nach das Wort.

Kommt ein genannter Buchstabe nicht im Lösungswort vor, beginnt der Mitarbeiter damit, einen Galgen zu zeichnen. Bei jedem Fehlversuch kommt ein Teilstrich dazu. Haben die Teilnehmer beim 11. Strich das Wort noch nicht herausgefunden, haben sie verloren.

Wenn euch das Spiel mit dem Galgen zu brutal erscheint, könnt ihr auch ein Tier (als Beispiel ein Schwein) oder sonst was malen.

 

Auf einer Zeitungsseite müssen die Teilnehmer in einer bestimmten Zeit möglichst alle „ei“ einkreisen . Wer die Meisten findet hat gewonnen.

 

 

Du kennst noch Spiele mit Wörtern? Schick sie einfach an die Jungscharwerkstatt!

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (2 Meinungen, im Schnitt: 4,00 von 5)
Loading...

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.