Black Stories 5 – Menschen, Tiere, Sensationen

Teil 5 der Rätselgeschichten. Es geht um Menschen, Tiere und Sensationen. Oder auch nicht. Die Geschichten sind entweder aus dem Internet oder dem Gedächtnis, wobei ich bei Dieter eine kleine Entschärfung vorgenommen habe.

Black Stories sind Rätselspiele bei denen eine seltsame, häufig makabere, Situation vom Spielleiter beschrieben wird. Die Teilnehmer dürfen Fragen stellen, die der Spielleiter mit Ja oder Nein beantworten kann. So müssen die Teilnehmer herausfinden, was  passiert ist.

Den Teilnehmern macht das vor allem auch Abends im Zelt als Gute-Nacht-Geschichte Spaß.

Wenn man im Internet sucht, findet man auch ziemlich makabere Geschichten. Achtet darauf, wie viel „Grusel“ eure Teilnehmer vertragen.

Die Auflösungen stehen hinter „Die Geschichte“ in weißer Schrift auf weißem Hintergrund. Markiert den Text oder drückt STRG + A

Menschen

Situation: Weil Dieter die Sägespäne in seinem Wohnwagen nicht sah, musste er fürchterlich weinen.

Die Geschichte:
Dieter war der kleinste Mann der Welt und kam nach seinem Auftritt im Zirkus in seinen Wohnwagen zurück. Sein Kollege hatte sich einen Streich erlaubt und an allen Möbeln die Beine abgesägt. Dieter dachte, er wäre plötzlich gewachsen und deshalb arbeitslos.

Tiere

Situation: Als der Bauer auf dem Feld ein Pferd auf sich zukommen sah, wusste er, dass sein Ende gekommen war.

Die Geschichte:
Der Bauer wurde auf einem Schachbrett von einem Springer geschlagen.

Sensationen

Situation: Das Licht ging aus. Die Musik verstummte. Julia fiel. Es war Mord.

Die Geschichte:
Julia war Hochseilartistin im Zirkus. Sie führte ein Kunststück ohne Fangnetz vor. Ihr Mörder schaltete den Strom aus, als sie mitten auf dem Seil war. Sie dachte, sie hätte das Ende erreicht und machte einen großen Schritt auf die vermeintlich vor ihr liegende Plattform.

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.