Kerzen dekorieren

Diese Art, Kerzen zu dekorieren habe ich mir auf der AJC-Jungscharfreizeit 2023 abgeschaut.

Sie kann mit den bekannten Arten wie Wachsplatten zuschneiden oder Wachs-Klebebuchstaben kombiniert werden.

Der Vorteil an dieser Technik ist, dass ihr das Bild nicht direkt auf der runden Kerze malt, sondern auf einer geraden Ebene auf dem Tisch.

Außer einer Kerze für jeden Teili benötigt ihr nur noch dünnes Seidenpapier und Stifte.

Wenn ihr im Vorfeld die Seidenpapierstückchen vorbereitet, können die Teilis direkt loslegen. Das Papier sollte so lang sein, dass es ein mal um die Kerze gewickelt werden kann. Die Höhe sollte etwas kleiner sein, als die Höhe der Kerze.

Die Teilis malen dann ihr Motiv direkt auf das Blättchen. Falls sie nicht die ganze Fläche nutzen, schaut, dass ihr möglichst viel Rand abschneidet. Wenn am Ende weniger Papier auf der Kerze ist, brennt diese besser ab.

Um das Seidenpapier schön sauber auf die Kerze zu bekommen, benutzt ihr einen Haartrockner oder ein Heißluftgebläse. Ich habe das Gebläse auf 150°C eingestellt. Den Rest könnt ihr über den Abstand regeln.

Haltet das Papier auf der Kerze fest und haltet das Ganze in den warmen Luftstrom. Wenn das Wachs zu schmelzen beginnt, saugt sich das Papier damit voll und klebt an der Kerze fest. Ihr müsst nur gleichmäßig das ganze Motiv bearbeiten.

Am Ende ist euer individuelles Bild auf der Kerze. Beim Abbrennen müsst ihr gelegentlich den Rand der Kerze mit einer Schere zurückschneiden, falls dieser zu hoch wird.

Weitere Bastelideen aus der Jungscharwerkstatt

Mehr Weihnachtliches

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (1 Meinungen, im Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.