No time for Losers – Die Spiele

No time for Losers. Keine Zeit für Verlierer. Ein provokanter Titel für einen Spieleabend an dem es keine Verlierer gibt.

Bei den meisten Spielen geht es ums Gewinnen. Und so schön es ist, bei den Siegern dabei zu sein, so schlimm ist es für die Verlierer. Deshalb gibt es auch viele Spiele, bei denen es keine Verlierer gibt. Und einige von diesen möchte ich als Spieleabend zusammenfassen.

Wenigbeinlauf

Die gesamte Gruppe musseine bestimmte Strecke zu Fuß überqueren. Dabei dürfen aber nur so viele Füße benutzt werden, wie Personen mitspielen. Das heißt, theoretisch können alle auf einem Bein hüpfen oder eine Person eine andere tragen.. EasyPeasy, geschafft.

Je nach Anzahl dürfen in jedem Durchgang ein oder zwei Beine weniger zum Einsatz kommen. Die Teilis müssen als Team herausfinden, wie sie das schaffen können.

Der gordische Knoten

Alle strecken die Hände überkreuzt in die Mitte. Mit geschlossenen Augen versuchen sie mit jeder Hand eine andere zu fassen. Sobald das geschehen ist, dürfen sie die Augen öffnen und müssen versuchen den gordischen Knoten zu entwirren. Idealerweise stehen am Ende alle in einem oder mehreren Kreisen.

Monster malen

Jeder bekommt Blatt Papier und malt oben einen Monsterkopf mit dem Hals. Dann wird das Blatt so nach hinten gefaltet, dass nur noch das untere Stück vom Hals zu sehen ist. Alle schieben ihr Blatt im Uhrzeigersinn weiter und malen einen Oberkörper bis zur Gürtellinie. Wieder wird so gefaltet, dass nur der Übergang nach unten zu sehen ist. Das Blatt wird weitergegeben und der restliche Körper von der Gürtellinie bis zu den Füßen gezeichnet. Die letzte Person zeichnet die Füße des Monsters.

Wenn alle fertig sind, werden die Ergebnisse präsentiert.

Wer tat was wann wo?

Ein ähnliches Spielprinzip wie Monster malen hat „Wer tat was wann wo?“

Dieses mal beginnen alle mit einer Person, die auf ein Blatt geschrieben wird. Zum Beispiel „Unser Gruppenleiter“ oder „Kasperl“. Dann wird der Name nach hinten gefaltet und das Blatt wird weiter gegeben.
Der Nächste schreibt, was die Person tut. Beispiel „kocht Spaghetti“ oder „flickt einen platten Fahrradschlauch“ . Wieder falten und weitergeben.
Es folgen eine Zeit („am Samstag um Mitternacht“ oder „im Jahr 2345“) und nach einem weiteren Falten und weiter geben ein Ort („in der Achterbahn“ oder „auf einer einsamen Insel“)

Die Ergebnisse werden (idealerweise beim Vorlesen grammatikalisch berichtigt) laut vorgelesen.

Geschichten erzählen

Es wird der Anfang einer Geschichte vorgegeben. Reihum darf jede Person einen weiteren Satz zur Geschichte beitragen

Geschichtenanfänge:

  • Neulich bin ich im Unterricht eingeschlafen und hatte einen seltsamen Traum
  • Am Anfang war ein Eichhörnchen.
  • Als ich letzte Woche mit dem Fahrrad unterwegs war, ist mir etwas seltsames passiert.
  • Es war dunkel in der Höhle und ich schaltete meine Taschenlampe ein.
  • Wenn ich das nächste mal in einen Freizeitpark gehe, habe ich eine besondere Idee.
  • Es ist das Jahr 2060 und ich befinde mich in einer verlassenen Hütte.
  • Ich schlug die Augen auf. Wo war ich? Das letzte woran ich mich erinnern konnte war…

Stille Post / Stilles Fax

Bei stille Post geht es darum, einen Satz von einer Person zur nächsten zu flüstern. Dabei wird die Aussage mehr oder weniger verfremdet.

Stilles Fax ist eine Version, bei der auf einem Block abwechseln gezeichnet und geschrieben wird.

Bei der dritte Version dieses Spiels sitzen alle hintereinander. Der Hinterste schreibt mit dem Finger seinem Vordermann ein Wort auf den Rücken. Dieser schreibt seinem Vordermann, was er „verstanden“ hat und so weiter

Chef – Vize

Chef – Vize ist ein Spiel, bei dem man kurzfristig gewinnen oder verlieren kann. Damit gehört es nur bedingt in diese Reihe. Es zeigt aber, dass auch der „Chef“ schnell zum „Depp“ werden kann und umgekehrt.
Die ausführliche Beschreibung findet ihr hier.

Hier findet ihr weitere Spieleabende zu unterschiedlichen Themen.

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.