Black Stories 9 – Fashion Edition

Teil 9 der Rätselgeschichten ist schon vom Namen her nicht ganz einfach. Ein richtiger Zungenbrecher. Inhaltlich geht es um Mode und Kleidung. Keine Angst, ihr müsst euch aber nicht mit der aktuellen Sommermode auskennen. Bibelkenntnisse helfen bei einer Geschichte weiter.

Black Stories sind Rätselspiele bei denen eine seltsame, häufig makabere, Situation vom Spielleiter beschrieben wird. Die Teilnehmer dürfen Fragen stellen, die der Spielleiter mit Ja oder Nein beantworten kann. So müssen die Teilnehmer herausfinden, was passiert ist.

Den Teilnehmern macht das vor allem auch Abends im Zelt als Gute-Nacht-Geschichte Spaß.

Wenn man im Internet sucht, findet man auch ziemlich makabere Geschichten. Achtet darauf, wie viel „Grusel“ eure Teilnehmer vertragen.

Die Auflösungen stehen hinter „Die Geschichte“ in weißer Schrift auf weißem Hintergrund. Markiert den Text oder drückt STRG + A

Neue Schuhe

Situation: Viele Frauen dachten schon: „Die neuen Schuhe bringen mich um“. Bei Andrea war es wirklich so. Die neuen Schuhe waren der Grund für ihren Tod.

Die Geschichte:
Andrea war Assistentin einen Messerwerfers im Zirkus. Dieser warf, wie jeden Abend, mit verbundenen Augen seine Messer auf Andrea. Diese hatte aber ihre neuen Schuhe mit hohen Absätzen an. Deshalb war ihr Kopf ein paar Zentimeter höher als üblich und das Messer traf sie.

Knastkleidung

Situation: Ein Kleidungsstück in den falschen Händen brachte ihn ins Kittchen.

Die Geschichte:
Die Frau des Potiphar wollte Josef verführen. Er rannte davon, sie konnte aber seinen Mantel festhalten und behauptete, Josef hätte versucht ihn zu vergewaltigen. Das brachte ihn ins Gefängnis. 1. Mose 39, 7-20

Gefahr im Anzug

Situation: Ein Riss in seinem Anzug brachte Tom in Lebensgefahr.

Die Geschichte:
Tom war Astronaut und begab sich mit seinem Raumanzug ins All. Durch den Riss entwich unmerklich der Sauerstoff. Er schaffte es gerade noch rechtzeitig zurück in die Raumstation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.