Klopapierfackeln

Klopapierfackeln sind eine relativ einfache Bastelei. Da aber mit heißem Wachs hantiert wird, und die Fackeln zum anbrennen gedacht sind, eher für ältere Teilnehmer.

Für Klopapierfackeln benötigt ihr einen alten Topf voller Wachsreste, eine Kochplatte, Klopapierrollen und etwas Backpapier.
Das Wachs wird mit Hilfe der Kochplatte eingeschmolzen. Unbedingt aufpassen, das Wachs wird dabei ziemlich heiß. Dreht die Platte nicht auf volle Leistung Es braucht nur an die Schmelztemperatur ran kommen. Lieber langsam und nicht zu heiß, Alternativ könnt ihr das Wachs in einem Wasserbad oder bei 80-90°C im Backofen schmelzen.
Während das Wach schmilzt, könnt ihr einen Fetzen Klopapier zu einem Docht zusammen rollen und ziemlich in der Mitte zwischen die Blätter stecken. das erleichtert das spätere  Anzünden.
Sobald das Wachs geschmolzen ist, könnt ihr die erste Rolle in den Topf stellen. Zuerst schwimmt sie noch oben, aber langsam saugt sie das Wachs auf und sinkt immer tiefer ein.
Wenn der Wachspegel zu niedrig wird, könnt ihr die Klorolle auch umdrehen. Auf jeden Fall müsst ihr sie vorsichtig aus dem Topf nehmen, sobald sie voll gesaugt ist. Eine alte Grillzange leistet hier gute Dienste. Lasst das Wachs, das jetzt ausläuft in den Topf zurück tropfen, und stellt die Fackel zum Auskühlen auf das Backpapier.

Zum Abbrennen benötigt ihr eine feuerfeste Unterlage. Einen Blumenuntersetzer oder Ähnliches.

Die Fackel wird am Docht entzündet.
Nach kurzer Zeit beginnt sie richtig zu brennen.
Die Brenndauer beträgt etwa 1,5 Stunden.
Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (3 Meinungen, im Schnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.