Wasserspiele

Sommer. Drückende Hitze. Keine Lust, sich unnötig zu bewegen. Was soll man da in der Jungschar machen? Wasserspiele. Ich hab hier ein paar zusammen gestellt.

Schwammstaffel

Die Teilnehmer werden in zwei oder mehr Gruppen eingeteilt. Am Startpunksteht für jede Gruppe ein Eimer mit Wasser bereit. Am Ziel steht dementsprechend ein Leerer. Jede Gruppe bekommt einen Schwamm mit dem sie das Wasser zum Ziel transportieren muss. Der erste Teilnehmer lässt ihn mit Wasser voll saugen und drückt ihn am Ende der Strecke im Eimer aus. Dann läuft er zurück zum Start und gibt dem 2. Teilnehmer den Schwamm. Nach einer vorher definierten Zeit wird der Inhalt aus den Zieleimern mit einem Messbecher verglichen.
Stufe 2: Über dem Zieleimer steht ein Stuhl und die Teilnehmer müssen den Schwamm ausdrücken indem sie sich drauf setzen.
Stufe 3: Lasst die Schwämme ganz weg. Auch Kleidung kann Wasser aufsaugen. Dann solltet ihr die Eimer am Start durch einen kleinen Pool ersetzen.

Quelle: www.pixabay.com

Helmparcour

Auf einen Fahrradhelm wird ein stabiler Plastikbecher geklebt und es wird ein Parcour aufgebaut.  Ein Teilnehmer setzt den Helm auf, der Becher wird mit Wasser gefüllt und damit muss der Parcour bewältigt werden. Wer transportiert in x Runden am meisten Wasser?
Besonders erfrischend wird dieses Spiel, wenn ein kleines Loch an der Unterseite des Bechers ist.  ;-)
Alternative: Den Becher ohne Helm auf dem Kopf transportieren.

Apfelfischen

In einer Schüssel schwimmt ein (halber) Apfel. Wer schafft es am schnellsten ihn nur mit dem Mund aus dem Wasser zu fischen?

Wasserbombenduell

Zwei Teilnehmer bekommen jeweils eine Wasserbombe. Die Regeln sind die vom klassischen Pistolenduell. Rücken an Rücken, Auf Kommando 10 Schritte gehen und Schuss! Also Wurf. Im Idealfall werden beide Duellanten nass, es gibt also keine Sieger. Hier bieten sich die Schwammwasserbomben an.

Die Bastelanleitung für diese Wasserbomben findet ihr in der Kategorie Basteln

Die klassische Wasserschlacht

Jeder gegen jeden: Jeder Teilnehmer bekommt einen Becher. Mehrere Eimer stehen als „Quelle“ zur Verfügung. Achtung! Chaosgefahr! Macht ein klares Zeichen für das Ende aus.
Teams: Mit Kreide wird für jedes Team eine „Burg“ abgesteckt, in dem sich die Teilnehmer aufhalten dürfen. Jedes Team bekommt die gleiche Anzahl Wasserbomben (in diesem Fall besser die klassischen Ballons). Auf ein Kommando feuert jedes Team seine Geschütze ab. Dabei darf kein Teilnehmer die „Burg“ verlassen.

Ballermann Wetttrinken

Wasser von innen ist auch erfrischend. Bildet 2 oder mehr Gruppen. Jede Gruppe bekommt einen „Eimer“ oder großen Becher mit Wasser und lange „Ballermann“-Strohhalme. Auf ein Kommando trinken alle Teilnehmer gleichzeitig. Welche Gruppe hat den Eimer zuerst leer?

Wasserbombentransport

Wieder braucht ihr mehrere Gruppen. Die Teilnehmer jeder Gruppe stehen im Abstand von etwa 2 Meter in einer Schlange. Die klassischen Ballonwasserbomben werden in einer „Löschkette“ weiter gegeben bzw. geworfen. Wer schafft es, am meisten Wasserbomben heil durch die ganze Gruppe zu geben?

Quelle: www.pixabay.com

Super-Soaker-Schießbude

Auf einem Tisch werden verschiedene leichte Ziele aufgebaut: leere PET-Flaschen, Pappbecher u.s.w.  Wer schafft es in der kürzesten Zeit alle Ziele vom Tisch zu schießen? Gebt jedem Teilnehmer eine frisch gefüllte Pistole, bei der noch kein Druck aufgebaut wurde.

Hier fehlt noch ein Wasser-Spiel? Dann schreib es auf und schick es an die Jungscharwerkstatt

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (2 Meinungen, im Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.