Zeltlagerpraxis: Schlechtes Wetter Teil 1

Programm planen und anpassen

Für Zeltlager wird üblicherweise das Meiste in Freien geplant. Leider hält sich das Wetter nicht immer an die Programmplanung. Daher dieser Beitrag zum Thema „Schlechtes Wetter“.

Während ich mir Gedanken zum Thema gemacht habe, fiel mir immer mehr zum Thema ein. Und deshalb werden daraus mehrere Beiträge. Als Grundlage nehme ich vor allem die Erfahrungen von der AJC-Jungscharfreizeit. Je nachdem, wie euer Zeltlager organisiert ist, könnt ihr mehr oder weniger davon übernehmen.

Programmplanung

Das Wetter sollte schon in der Programmplanung mit bedacht werden. Manche Programmpunkte finden sowieso im großen Zelt statt. Bei angekündigtem Regen kann ohne viel Aufwand das Programm getauscht werden. Oder ein Programmpunkt der Sonnenschein braucht wird vorgezogen, wenn bis zum Ende der Freizeit nur noch ein sonniger Tag gemeldet ist.

Die Hauptverantwortlichen haben das Wetter per App im Blick. Die nächsten zwei bis drei Tage im Voraus sind ziemlich zuverlässig. Viele Anbieter zeigen auch 10 und mehr Tage an. Das reicht für ein Zeltlager. Wenn das Wetter nicht zum geplanten Programm passt, können sie Programmpunkte tauschen.

Grundsätzlich muss auf der AJC-Jungscharfreizeit jeder Programmpunkt am nächsten Tag durchführbar sein. Das heißt: Wenn es wetterbedingt erforderlich ist, wird in der abendlichen MA-Besprechung das Programm getauscht und die jeweiligen Mitarbeitenden machen am nächsten Nachmittag oder Abend ihren Programmpunkt. Die Bibelarbeiten am Vormittag sind sowieso regenunabhängig im Zelt.

Für die Mitarbeitenden heißt das: Je besser der Programmpunkt vorbereitet wurde, desto weniger Stress auf der Freizeit. Außerdem muss ja auch zum geplanten Termin alles vorbereitet sein.

Wenn baden in einem Hallenbad geplant ist, kann das auch als Schlechtwetteralternative genutzt werden.

Gruppenprogramm

Sollte das Wetter kurzfristig umschlagen, kann man einen spontanen Gruppennachmittag oder -abend einberufen. Dann ist jede Zeltgruppe in ihrem Zelt und macht ihr eigenes Programm.

Ideen dafür wären:

Es gibt sicher noch mehr was man spontan in einer Zeltgruppe machen kann. Aber mit dieser Liste steht ihr schon mal ganz gut da, falls ihr spontan sein müsst. Am besten macht ihr euch schon mal vor dem Zeltlager Gedanken und lest euch in den einen oder anderen Programmpunkt ein.

Notprogramm im großen Zelt

Natürlich kann bei einer komplett verregneten Freizeit nicht alles in Zeltgruppen stattfinden. Sollte der Fall eintreten, dass alle Schlechtwetter-Programmpunkte gemacht sind und es immer noch regnet, dann müsst ihr eben im Großen Zelt eine Show für alle auf die Bühne bringen. Idealerweise merken die Teilis gar nicht, dass der Programmpunkt nicht geplant war.

Slideshows

In der Jungscharwerkstatt gibt es einige Spiele für die große Leinwand. Üblicherweise sind das eine Menge Bilder, die entweder in eine Präsentation eingebaut werden, oder nacheinander im Vollbildmodus gezeigt werden. Zu den Slideshows

Mit Hilfe eines Beamers haben wir auf der AJC-Jungscharfreizeit das Vorprogramm einer Nachtwanderung bis zur Schlafenszeit verlängert. Während des Vorprogramms hatte es zu regnen begonnen. Die Nachtwanderung wurde für diesen Abend abgesagt. Und die Moderatorinnen des Vorprogramms haben mit „Baron Münchhausens Lügenquiz“ absolut spontan eine halbe Stunde verlängert. Wichtig ist bei diesen Spielen auf der Leinwand, dass die Moderierenden die Lösungen kennen. Schaut euch die Slideshows also möglichst vorher an.

Spieleabende

Ihr könnt natürlich auch andere Spieleabende im großen Zelt mit der ganzen Meute machen.

Ich hab mal eine Liste mit Spieleabenden erstellt, die im großen Zelt durchführbar sind, wenig Vorbereitung brauchen und schnell vorbereitet sind. Lasst euch nicht vom Begriff „Spieleabend“ davon abhalten die Programmpunkte an einem verregneten Nachmittag durchzuführen.

  • Der Klassiker unter den spontanen Spieleabenden ist Blamieren oder noch mehr blamieren. Dafür braucht ihr nur ein paar Mitarbeitende, die sich zum Affen machen und jemand, der die Spiele moderiert
  • Der Angeberabend von Chrisse dreht sich rund um das Thema „Selbsteinschätzung“. Die meisten Aufgaben sind schnell vorbereitet.
  • Rettet den Regenwald – das Quiz lässt sich in einer abgespeckten Version auch in ein paar Stunden vorbereiten
  • A, B oder C hat in der Gruppeneinteilung einen höheren Aufwand. Viele der Spiele und Fragen lassen sich aber schnell vorbereiten.
  • Beim Spieleabend Groß gegen Klein treten Teiligruppen gegen Mitarbeitende an.
  • Für den Ritterabend werden die Teilis in verschiedene Burgen eingeteilt und treten gegen einander an.
  • Wenn ihr das aufwändige Rahmenprogramm weg lasst, könnte auch der Wettkampf der Kapitäne ziemlich spontan einen Abend füllen.
  • Der Planeten-Spieleabend beinhaltet einige Spiele rund um den Weltraum.

Unter dem Schlagwort „spontan“ findet ihr noch weitere Ideen.

… oder doch nach draußen?

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung.

Regen ist auch im Zeltlager nicht unbedingt etwas schlechtes. An einem heißen Sommertag kann Regen durchaus angenehm sein. Also: raus und den Regen genießen!

Als Programmpunkt könnt ihr dann zum Beispiel Wasserspiele machen.

Ein „Splashyball„-Turnier wäre auch etwas, das ihr bei Regen im Freien machen könnt

Oder einen Schlamm-Nachmittag. (Gibt es vermutlich demnächst in der Jungscharwerkstatt. Nutzt mal die Suchfunktion und macht mich darauf aufmerksam, falls ich vergesse es hier zu verlinken.)

Achtet darauf, dass die Teilis sich anschließend warm duschen und ordentlich abtrocknen können. Eventuell kann es auch heißen Kakao oder ähnliches im Anschluß geben. Eure Kranken-Mitarbeitenden sind euch bestimmt dafür dankbar 😉

Ihr braucht euch jetzt gar nicht alles merken. Nur im Notfall solltet ihr wissen, wo ihr nachschauen müsst. und zwar genau dort, wo ihr viele andere Ideen füreure Jugendarbeit findet: In der Jungscharwerkstatt!

Es gibt übrigens noch weitere Beiträge in der Rubrik Zeltlagerpraxis

Außerdem gibt es auch noch mehr zum Thema Wetter.

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (1 Meinungen, im Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.