Reformations-Geocache – Gastbeitrag von Siggi

In der vergangenen Woche hatte ich die Ehre, mehrere Jungschar- und Jugendgruppen beim Reformations-Geocache zu begleiten. Der ist für einige Zeit bei uns in der Gegend aufgebaut. Da er im Aufbau relativ aufwändig ist, und nicht jeder Mitarbeiter beim Klettern sichern kann und darf, konnten sich die Gruppen einen Termin mit einem Mitarbeiter von uns reservieren und auf diese Weise einen (für sie) einfachen Nachmittag bzw Abend bestreiten.

Siggi hat mir erlaubt, die Zusammenfassung hier zu veröffentlichen. Eventuell könnt ihr den Cache selber irgendwo aufbauen.

Kurze Zusammenfassung:

Der Cache hat 4 Stationen. An jeder Station geht es um eine der vier Erkenntnisse, die Luther zur Reformation brachten.

Station 1: Sola Gratia – Allein die Gnade

Die Teilnehmer müssen beim Baumstammwerfen im Durchschnitt eine bestimmte Entfernung schaffen. Diese ist aber so weit gewählt, dass es die Teilnehmer nicht schaffen. Der Abend scheint gelaufen zu sein. Aber der Mitarbeiter lässt Gnade walten.

Station 2: Sola fide – Allein durch den Glauben

Auf einem Baum hängt eine Dose, in der sich ein Puzzle mit den Koordinaten für die nächste Station befindet. Damit die Teilnehmer an das Puzzle kommen, sind sogenannte MonkeyClimbing-Griffe* und ein Sicherungsseil eingebaut. Der Mitarbeiter sichert einen Teilnehmer beim Aufstieg, die anderen Teilnehmer puzzeln die Koordinaten zusammen. Weitere Teilnehmer können natürlich auch noch klettern. Im dazugehörigen Input wird der Vergleich zwischen dem sichernden Mitarbeiter und Gott gezogen. Beiden kann man glauben, dass sie einen im Ernstfall halten.

*das sind Klettergriffe, wie sie in der Kletterhalle montiert sind, die mit Spanngurten am Baum befestigt werden können.

Der Kletterbaum mit Klettergriffen.

Station 3: Solus Christus – Allein Jesus Christus

Die Koordinaten dieser Station liegen mitten in einem See. Dort ist ein Floß an einer Boje befestigt. Ein Teilnehmer muss sich für die Gruppe „opfern“ und ins Wasser springen um die anderen trocken ans andere Ufer zu bringen. Der Vergleich zu Jesus drängt sich gewissermaßen auf.
Alternativen: An einem Fluss kann man das Floß am anderen Ufer anbinden oder die Teilnehmer eine Seilbrücke bauen lassen. Dann muss der Erste durchs Wasser und das Seil auf der anderen Seite befestigen.

Station 4: Sola Scriptura – Allein die Schrift

Als letzte Station gibt es noch ein Quiz. Die Fragen kann wohl niemand aus dem Kopf beantworten. Aber mit Hilfe der Bibel sind sie kein Problem.

 

Die Datei mit weiteren Infos und den Inputs könnt ihr hier runterladen

 

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (1 Meinungen, im Schnitt: 4,00 von 5)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.