Zeitungsklatschen

Vorbereitung:
Aus alten Zeitungen wird ein „Knüppel“ gerollt. Ungefähr 30 cm lang und 4 cm Durchmesser.

Durchführung:
Alle sitzen im Kreis, ein Mitarbeiter steht in der Mitte.  Er fängt bei einem Teilnehmer an und holt mit dem Knüppel aus. Der Teilnehmer nennt schnell einen Namen aus der Runde, den die Person in der Mitte schlagen soll. Die genannte Person sollte den nächsten Namen sagen, bevor der Schläger in der Mitte auf seinen Oberschenkel geschlagen hat. Sonst muss Sie in die Mitte. Sagt sie rechtzeitig einen weiteren Namen muss der Schläger versuchen die nächste Person zu treffen. Das geht so weiter, bis jemand getroffen wird, dann muss die getroffene Person in die Mitte und der bisherige Schläger darf sich setzen und die erste Person bestimmen, die angegriffen werden soll.
Achtet darauf, dass nicht zu brutal zugeschlagen wird.  Zur Not könnt ihr einen „spontanen“ Impuls zu Matthäus 7,12 „raushauen“  (Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt – das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern.)

Variationen:
– anstelle von Namen werden Zahlen oder Farben oder Tiere oder Popstars oder Fußballer oder …    vergeben.

 

Ganz schlechtNaja...is OKGutSpitze (4 Meinungen, im Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Zeitungsklatschen

  1. Pingback: Märchenstunde – Die Jungscharwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.